Umsetzung der neuen Führungsstrukturen in der Gemeinde Rottenschwil

Die Vorlage zur Abschaffung der Schulpflege hat beim Stimmvolk eine deutliche Mehrheit erlangt und die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben am 27. September 2020 einer zeitgemässen und effizienten Führungsstruktur zugestimmt. Daher werden per 31. Dezember 2021 die Schulpflegen im Kanton Aargau abgeschafft und die Aufgaben der Schulpflege gehen ab 1. Januar 2022 an den Gemeinderat über.

Der Gemeinderat Rottenschwil hat im Dezember 2020 für die Umsetzung der neuen Führungsstrukturen eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern des Gemeinderates, der Schulpflege, der Gemeindeverwaltung und der Schulleitung, eingesetzt.

Die Arbeitsgruppe hat ein Konzept zur Umsetzung der neuen Führungsstrukturen, die Regelung der Delegationen im Schulbereich, das neue Organigramm sowie die Anpassung der Gemeindeordnung erarbeitet. Die Anpassung weiterer Dokumente erfolgt im Herbst 2021.

Um eine effiziente Schulführung zu erreichen, hat der Gemeinderat entschieden, keine beratende Kommission für Schul- und Bildungsthemen einzusetzen. Die Schule Rottenschwil wird als eigene Abteilung organisatorisch der Gemeinde Rottenschwil angegliedert. Die Schulleitung übernimmt die Abteilungsleitung. Um den Austausch zu gewährleisten finden regelmässige Besprechungen unter den Abteilungsleitern sowie Austauschtreffen zwischen Schulleitung, Ressortvorsteher Bildung sowie der Gemeindeschreiberin statt.

Das Pensum der Schulleitung wird durch das Departement Bildung, Kultur und Sport gestützt auf die Schülerzahlen festgesetzt und beträgt aktuell 25 %. Das Pensum des Schulsekretariates bleibt unverändert bei 20 %.

Zurück